Dienstag, 2. April 2024

Osteroktav

Stundenbuch: 1. Woche Bd. Fasten-/Osterzeit

14. Kalenderwoche

TERZ

VO Gott, komm mir zu Hilfe.
RHerr, eile, mir zu helfen.

Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

HYMNUS

O Geist, vom Vater ausgesandt,
o Kraft, vom Sohn verheiĂźen:
ErgieĂźe dich in unser Herz
und nimm es dir zu eigen!

Wo du bist, flammt die Liebe auf,
und Liebe will lobsingen.
Die Liebe öffnet Herz und Hand,
sie will sich ganz verschwenden.

Lob sei dem Vater und dem Sohn,
Lob sei dem Heil’gen Geiste,
wie es von allem Anfang war,
jetzt und fĂĽr alle Zeiten. Amen.

PSALMODIE

1. Antiphon

Christus ist von den Toten erstanden. Er stirbt nicht mehr. Halleluja.

Psalm 119,1-8

Freude an Gottes Weisung

Die Liebe zu Gott besteht darin, dass wir seine Gebote halten. (1 Joh 5,3)

I

1
Wohl denen, deren Weg ohne Tadel ist, *
die leben nach der Weisung des Herrn.

2
Wohl denen, die seine Vorschriften befolgen *
und ihn suchen von ganzem Herzen,

3
die kein Unrecht tun *
und auf seinen Wegen gehn.

4
Du hast deine Befehle gegeben, *
damit man sie genau beachtet.

5
Wären doch meine Schritte fest darauf gerichtet, *
deinen Gesetzen zu folgen!

6
Dann werde ich niemals scheitern, *
wenn ich auf all deine Gebote schaue.

7
Mit lauterem Herzen will ich dir danken, *
wenn ich deine gerechten Urteile lerne.

8
Deinen Gesetzen will ich immer folgen. *
Lass mich doch niemals im Stich!

Antiphon

Christus ist von den Toten erstanden. Er stirbt nicht mehr. Halleluja.

2. Antiphon

Christus ist von den Toten erstanden. Er stirbt nicht mehr. Halleluja.
II
1 Behüte mich, Gott, denn ich vertraue dir. +
2
Ich sage zum Herrn: «Du bist mein Herr; *
mein ganzes Glück bist du allein.»

3
An den Heiligen im Lande, den Herrlichen, *
an ihnen nur hab’ ich mein Gefallen.

4

Viele Schmerzen leidet, wer fremden Göttern folgt. +
Ich will ihnen nicht opfern, *
ich nehme ihre Namen nicht auf meine Lippen.

5
Du, Herr, gibst mir das Erbe und reichst mir den Becher; *
du hältst mein Los in deinen Händen.

6
Auf schönem Land fiel mir mein Anteil zu. *
Ja, mein Erbe gefällt mir gut.

7
Ich preise den Herrn, der mich beraten hat. *
Auch mahnt mich mein Herz in der Nacht.

8
Ich habe den Herrn beständig vor Augen. *
Er steht mir zur Rechten, ich wanke nicht.

9
Darum freut sich mein Herz und frohlockt meine Seele; *
auch mein Leib wird wohnen in Sicherheit.

10
Denn du gibst mich nicht der Unterwelt preis; *
du lässt deinen Frommen das Grab nicht schauen.

11

Du zeigst mir den Pfad zum Leben. +
Vor deinem Angesicht herrscht Freude in Fülle, *
zu deiner Rechten Wonne fĂĽr alle Zeit.

Antiphon

Christus ist von den Toten erstanden. Er stirbt nicht mehr. Halleluja.

3. Antiphon

Christus ist von den Toten erstanden. Er stirbt nicht mehr. Halleluja.
III
1
Der Herr ist mein Hirte, *
nichts wird mir fehlen.

2
Er lässt mich lagern auf grünen Auen *
und fĂĽhrt mich zum Ruheplatz am Wasser.

3
Er stillt mein Verlangen; *
er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen.

4


Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, *
ich fĂĽrchte kein Unheil;

denn du bist bei mir, *
dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht.

5


Du deckst mir den Tisch *
vor den Augen meiner Feinde.

Du salbst mein Haupt mit Öl, *
du fĂĽllst mir reichlich den Becher.

6
Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang, *
und im Haus des Herrn darf ich wohnen fĂĽr lange Zeit.

Antiphon

Christus ist von den Toten erstanden. Er stirbt nicht mehr. Halleluja.

KURZLESUNG Kol 3,1-2

1 Ihr seid mit Christus auferweckt; darum strebt nach dem, was im Himmel ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt.
2 Richtet euren Sinn auf das Himmlische und nicht auf das Irdische!

RESPONSORIUM

V Das ist der Tag, den der Herr gemacht hat. Halleluja.
R Lasst uns jubeln und uns seiner freuen. Halleluja.

Oration

Allmächtiger Gott, du hast dein Volk durch die österlichen Geheimnisse befreit und gestärkt. Bleibe bei uns mit deiner Gnade und führe uns zur vollkommenen Freiheit, damit der Osterjubel, der uns heute erfüllt, sich in der Freude des Himmels vollendet. Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

ABSCHLUSS

VSinget Lob und Preis.
RDank sei Gott, dem Herrn.