Partnerportale:
« »

Freitag, 21. April 2017

Osteroktav

Stundenbuch: 1. Woche Bd. Fasten-/Osterzeit

16. Kalenderwoche

SEXT

VO Gott, komm mir zu Hilfe.
RHerr, eile, mir zu helfen.

Ehre sei dem Vater. Wie im Anfang. Halleluja.

HYMNUS

Du starker Lenker, treuer Gott,
aus dir strömt alles Leben.
Du gibst dem Morgen hellen Glanz,
dem Mittag Glut in Fülle.

Bewahre uns vor Übermut.
Hilf uns, wenn wir erschlaffen.
Mach uns gesund an Geist und Leib
und schenk uns deinen Frieden.

Lob sei dem Vater und dem Sohn,
Lob sei dem Heil’gen Geiste,
wie es von allem Anfang war,
jetzt und für alle Zeiten. Amen.

PSALMODIE

1. Antiphon

Er wurde hingegeben wegen unserer Sünden. Er wurde auferweckt, um uns gerecht zu machen. Halleluja.

Psalm 119,25-32

25
Meine Seele klebt am Boden. *
Durch dein Wort belebe mich!

26
Ich habe dir mein Geschick erzählt und du erhörtest mich. *
Lehre mich deine Gesetze!

27
Lass mich den Weg begreifen, den deine Befehle mir zeigen, *
dann will ich nachsinnen über deine Wunder.

28
Meine Seele zerfließt vor Kummer. *
Richte mich auf durch dein Wort!

29
Halte mich fern vom Weg der Lüge; *
begnade mich mit deiner Weisung!

30
Ich wählte den Weg der Wahrheit; *
nach deinen Urteilen hab ich Verlangen.

31
Ich halte an deinen Vorschriften fest. *
Herr, lass mich niemals scheitern!

32
Ich eile voran auf dem Weg deiner Gebote, *
denn mein Herz machst du weit.

Antiphon

Er wurde hingegeben wegen unserer Sünden. Er wurde auferweckt, um uns gerecht zu machen. Halleluja.

2. Antiphon

Er wurde hingegeben wegen unserer Sünden. Er wurde auferweckt, um uns gerecht zu machen. Halleluja.
II
2
Gott gab sich zu erkennen in Juda, *
sein Name ist groß in Israel.

3
Sein Zelt erstand in Salem, *
seine Wohnung auf dem Zion.

4
Dort zerbrach er die blitzenden Pfeile des Bogens, *
Schild und Schwert, die Waffen des Krieges.

5
Du bist furchtbar und herrlich, *
mehr als die ewigen Berge.

6

Ausgeplündert sind die tapferen Streiter, +
sie sinken hin in den Schlaf; *
allen Helden versagen die Hände.

7
Wenn du drohst, Gott Jakobs, *
erstarren Rosse und Wagen.

Antiphon

Er wurde hingegeben wegen unserer Sünden. Er wurde auferweckt, um uns gerecht zu machen. Halleluja.

3. Antiphon

Er wurde hingegeben wegen unserer Sünden. Er wurde auferweckt, um uns gerecht zu machen. Halleluja.
III
8
Furchtbar bist du. Wer kann bestehen vor dir, *
vor der Gewalt deines Zornes?

9
Vom Himmel her machst du das Urteil bekannt; *
Furcht packt die Erde, und sie verstummt,

10
wenn Gott sich erhebt zum Gericht, *
um allen Gebeugten auf der Erde zu helfen.

11
Denn auch der Mensch voll Trotz muss dich preisen *
und der Rest der Völker dich feiern.

12
Legt Gelübde ab und erfüllt sie dem Herrn, eurem Gott! *
Ihr alle ringsum, bringt Gaben ihm, den ihr fürchtet!

13
Er nimmt den Fürsten den Mut; *
Furcht erregend ist er für die Könige der Erde.

Antiphon

Er wurde hingegeben wegen unserer Sünden. Er wurde auferweckt, um uns gerecht zu machen. Halleluja.

KURZLESUNG Gal 3,27-28

27 Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus (als Gewand) angelegt.
28 Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid «einer» in Christus Jesus.

RESPONSORIUM

V Das ist der Tag, den der Herr gemacht hat. Halleluja.
R Lasst uns jubeln und uns seiner freuen. Halleluja.

Oration

Allmächtiger, ewiger Gott, du hast den Bund der Versöhnung mit der Menschheit geschlossen und ihr die österlichen Geheimnisse geschenkt. Gib uns die Gnade, dass wir deine Heilstaten nicht nur im Bekenntnis feiern, sondern sie auch durch unser Leben bezeugen. Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

ABSCHLUSS

VSinget Lob und Preis.
RDank sei Gott, dem Herrn.