Partnerportale:
« »

Freitag, 14. September 2018

KREUZERHÖHUNG [F]

23. Woche im Jahreskreis

Stundenbuch: 3. Woche Bd. Im Jahreskreis

37. Kalenderwoche

Lesung ()

Antwortpsalm (Ps 78 (77), 1-2.34-35.36-37.38ab u. 39 (R: vgl. 7b))

R Vergesst die Taten Gottes nicht! - R

1
Mein Volk, vernimm meine Weisung! *
Wendet euer Ohr zu den Worten meines Mundes!

2
Ich öffne meinen Mund zu einem Spruch; *
ich will die Geheimnisse der Vorzeit verkünden. - (R)

34
Wenn Gott dreinschlug, fragten sie nach ihm, *
kehrten um und suchten ihn.

35
Sie dachten daran, dass Gott ihr Fels ist, *
Gott, der Höchste, ihr Erlöser. - (R)

36
Doch sie täuschten ihn mit falschen Worten *
und ihre Zunge belog ihn.

37
Ihr Herz hielt nicht fest zu ihm, *
sie hielten seinem Bund nicht die Treue. - (R)

38a
Er aber vergab ihnen voll Erbarmen die Schuld *
und tilgte sein Volk nicht aus.

39
Denn er dachte daran, dass sie nichts sind als Fleisch, *
nur ein Hauch, der vergeht und nicht wiederkehrt. - R

Evangelium (Joh 3,13-17)

Gott hat seinen Sohn in die Welt gesandt, damit die Welt durch ihn gerettet wird


13

In jener Zeit sprach Jesus zu Nikodémus:
Niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen
   außer dem, der vom Himmel herabgestiegen ist:
der Menschensohn.

14
Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat,
   so muss der Menschensohn erhöht werden,
15
damit jeder, der an ihn glaubt,
   in ihm das ewige Leben hat.

16


Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt,
   dass er seinen einzigen Sohn hingab,
damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht,
   sondern das ewige Leben hat.
17

Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt,
   damit er die Welt richtet,
sondern damit die Welt durch ihn gerettet wird.